Adventskalender - Türchen Nr. 19

Adventskalender - Türchen Nr. 19

Morgen steht bereits der vierte Advent vor der Türe. Wer bis jetzt noch nicht gebacken hat, bekommt heute die Gelegenheit dies noch mit einem leckeren Rezept von Sweet N's Blog  nachzuholen! Viel Spaß mit Türchen Nummer neunzehn! 

Nougatstangen

Zutaten:

 
200 g Mehl
3 Eigelb
150 g weiche Butter
60 g Puderzucker
30 g brauner Zucker
1 Vanilleschote
1 Messerspitze Backpulver
20 g Kakaopulver
1 - 2 Esslöffel Milch
150 g Nuss-Nougat-Creme
150 g Zartbitterschokolade
 
Zubereitungszeit 60 Minuten
Backzeit 10 - 12 Minuten
Plätzchen halten sich 3 - 4 Wochen

Zubereitung

Bereitet schon mal zwei Backbleche mit Backpapier vor und heizt den Ofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vor.

Die Butter zusammen mit dem Puderzucker und dem braunen Zucker cremig rühren. Wenn die Butter schön cremig ist, die Eigelbe nach einander unterrühren.

Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen und unter die Masse rühren.

Alles gut verrühren und 1 - 2 EL Milch hinzugeben. Der Teig sollte nicht zu fest sein, sonst habt Ihr es schwer ihn durch den Spritzbeutel zu drücken.

Ihr habt es bestimmt schon erraten.. den Teig nun in einen Spritzbeutel geben und auf ein Backblech ca. 6 cm lange Teigstreifen spritzen. Haltet etwas Abstand zwischen dem Gebäck.

Nun die Stangen auf mittlerer Schiene ca. 10 - 12 Minuten backen. Wenn sie fertig sind aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Auf eine Hälfte der noch leicht warmen Stangen nun die Nuss-Nougat-Creme geben. Eine gleich große Stange mit der Unterseite auf die Creme setzen. Wenn Ihr alle Stangen gefüllt habt kurz im Kühlschrank kalt stellen, dass die Creme wieder fest wird.

In der Zwischenzeit könnt Ihr die Zartbitterschokolade in Stücke schneiden und über einem Wasserbad schmelzen lassen.

Jeweils die Enden der Nougatstangen in die Schokolade tauchen und auf einem Backpapier trocknen lassen.

Schöne Vorweihnachtszeit und lasst es euch schmecken!

Nadine und Nadine von Sweet N's Blog leben im schönen Würzburg. Das ist ihre Heimat und sie finden es wunderbar dort. Gelegentlich entfliehen sie jedoch dem schönen Unterfranken, begeben sich auf Reisen und lassen sich dort vom Land, der Kultur, den Menschen und natürlich auch von der jeweiligen Küche inspirieren. Neue Rezepte packen sie gerne in ihren Rucksack und nehmen sie als Souvenir und Inspirationsquelle für neue Rezepte mit nach Hause.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte: Kommentare müssen genehmigt werden, bevor sie veröffentlicht werden.